Trinkwasser für Wüstenstaaten

Hamad bin Chalifa Al Thani

Im Rahmen seines Mandates für das Staatsoberhaupt von Katar entwickelte Stratege Roth Anfang der 2000er Jahre eine einfach wie wirksame Lösung für das Trinkwasserproblem: Riesige Eisberge vor die Küsten der Wüstenstaaten schleppen.

Der Nachteil des Abschmelzens der Pole wird hier zum Vorteil für die Trinkwasserversorgung genutzt. Riesige Eisberge können mit üblichen Towboats (Schlepper) durch die Meere gezogen werden. Aufgrund der riesigen Dimensionen der Eisberge bleibt trotz dem Abschmelzen bis zur Ankunft vor Ort so viel Eis und damit Trinkwasser verfügbar das Millionen von Einwohnern über Jahre hinaus (3-5 Jahre) mit frischem Trinkwasser versorgt werden können.