Natur - Moor handels- und versandfähig machen

Auftraggeber: Haslauer, Moosstraße Salzburg

Naturmoor wurde bis 1977 nur von örtlichen "Moorbauern" abgebaut und an in der Nähe befindliche Kureinrichtungen verkauft. "Ab Hänger" wie es hieß.

Haslauer wollte mehr. Er beauftragte Roth eine Lösung zu finden.

Die strategische Position die Roth definierte lautete:

Naturmoor so verpacken, dass es im Handel und vor allem im Versandhandel vertrieben werden kann.

In der Recherche fand Roth eine Firma für Hochfrequenz (HF) - Kunststoff - Schweissen, in Freilassing, Deutschland.

Materialien wurden getestet und entschieden.

Naturmoor wurde in 3-seitig verschweißte "Beutel" von Haslauer eingefüllt. Mit dem Traktoranhänger von der Moosstraße in die Alpenstraße in Salzburg transportiert. Dort wurde auf einem HF- Gerät die 4. Seite verschweißt.

Diese Natur-Moor-Packungen dienen als "Wärmeträger" und konnten per Post, Bahn und Paketdienst in ganz Europa an Kunden versendet werden.

40 Jahre später- 2017 - betreibt Firma Haslauer mit den Natur-Moor-Packungen immer noch ihr Geschäft.

„Nachhaltigkeit ist der Wesenskern guter Strategie“, erklärt Roth seinen Klienten immer wieder.